top of page
Suche

Natürliche Hautpflege im Frühling und Tipps im Umgang mit der Sonne

Endlich ist der Frühling da! Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen sehnen wir uns nach dem Gefühl von Wärme auf unserer Haut. Was gilt es zu beachten in Bezug auf die Sonne und unsere Haut? Das erläutere ich dir hier.




Hier gebe ich dir ein paar Inputs im Umgang mit der Sonne, gerade was im Frühling besonders zu beachten ist.

Den wenn du dir im Umgang mit der Sonne bewusst bist, besteht meiner Meinung nach auch keine grosse Gefahr durch sie. Denn es ist wichtig, ausreichend Vitamin D aufzunehmen, was wir nur mithilfe der Sonne können, um unseren Körper gesund zu halten. Als ganzheitliche Kosmetikerin zeige ich dir, wie du das Beste aus Sonne und Vitamin D herausholst und worauf du bei deiner Hautpflege achten solltest.

Hier zusammengefasst ein paar Tipps und Infos:

  1. Sonnenlicht in Maßen genießen. Besonders im Frühling ist das wichtig. Unsere Haut bekommt durch den Winter hindurch nahezu keine Sonne, da wir warm und dick eingepackt unterwegs sind. Auch ist der Winkel der Sonneneinstrahlung im Winter viel zu wenig, dass wir "tanken" können. Wenn wir dann im Frühling zu lange an die Sonne gehen, geben wir unserem Körper und vor allem unserer Haut gar keine Chance sich angewöhnen zu können und wundern uns dann warum wir einen Sonnenbrand haben. In der Tat der Sonnenbrand ist schädlich für unsere Haut und unser System. Lernen wir jedoch massvoll mit der Sonne umzugehen und geben unserem Körper Zeit, sehe ich keine Gefahr mehr regelmässig die Sonne auf meine Haut zu lassen. Suche Schatten auf, wenn du dich länger draußen aufhältst, oder bedecke deinen Körper mit leichter Kleidung. Auch Sonnencreme in Massen gebraucht finde ich völlig ok und ist besser wie ein Sonnenbrand. Achte da gut auf die Qualität der Inhaltsstoffe. Es gibt mittlerweile einige gute Sonnencremes, die nicht viel Chemie enthalten und somit unserem Organismus nicht schaden.

  2. Die Sonne gibt uns nicht nur ein gutes Gefühl, sondern auch das wichtige Vitamin D. Vitamin D ist ein sehr essentielles Vitamin für unseren Körper, welches auch an zahlreichen Prozessen beteiligt ist. Unser Körper kann erst mithilfe der Sonne Vitamin D vollständig herstellen. Im Winter supplementiere ich es, da es wie gesagt sehr wichtig ist und wir in unseren Breitengraden zu wenig Sonne haben in den Wintermonaten.

  3. Vitamin D ist wichtig für unsere Knochen und unser Immunsystem und noch so vieles mehr. Die meisten Menschen bekommen genug Vitamin D durch Sonnenlicht von Frühling bis Herbst. Wenn du dennoch einen Vitamin-D-Mangel hast, solltest du dies mit deinem Arzt besprechen und gegebenenfalls ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

  4. Deine Hautpflege im Frühling: Mit der Ankunft des Frühlings verändert sich auch die Hautpflege. Die solltest du übrigens jeder Jahreszeit anpassen, den jede Jahreszeit bringt etwas andere Bedingungen mit für unsere Haut. Die trockene Winterluft hat unsere Haut ganz schön beansprucht und sie benötigt nun eine zusätzliche Portion Feuchtigkeit. Auch ein intensives Peeling kann nicht schaden, den meist wird unsere Haut im Winter doch eher sehr fahl. Ich empfehle sehr gerne auf den Frühling hin eine Gesichtsbehandlung machen zu lassen, den dann kann ich deine Haut wunderbar aus dem Winterschlaf holen und dir gegebenenfalls direkt noch Pflegetipps für den Frühling mitgeben.

Zusammenfassung: Um deine Haut im Frühling strahlen zu lassen, solltest du Sonnenlicht in Maßen genießen, um deine Haut vor Schäden zu schützen, aber auch ausreichend Vitamin D aufnehmen. Eine gute Hautpflege im Frühling sollte viel Feuchtigkeit und im besten Fall eine professionelle Gesichtsbehandlung.

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du deine Haut ganzheitlich pflegen und dich gesund halten kannst? Dann buche jetzt eine persönliche Beratung bei mir und lass uns gemeinsam deine Hautpflegeroutine optimieren!


Comments


bottom of page